News

“Coole” Blockwoche im Modul „Innovation and Knowledge Management “

[18|07|2022]

„Daddy Cool & Cook“, „Tridge“, „Freezestyler“, „Coolarity“ & „Fricer“ – das sind die kreativen Produktideen für innovative Kühlschränke, die aus der Blockwoche „Innovation and Knowledge Management“ des HRM-Masterstudiengans der Hochschule München entstanden sind.

 

In der Woche vom 27. Juni bis einschließlich 1. Juli 2022 lernten die Masterstudierenden des Studiengangs Human Resources Management der Hochschule München die Welt der Innovationen in Theorie und Praxis kennen, unter der Leitung von Gastprofessor Prof. Dr. Richard Tunstall (University of Leeds, Vereinigtes Königreich) und Prof. Dr. Thomas Peisl (Hochschule München). Nach einer spannenden zweitägigen Einführung in die theoretischen Hintergründe von Innovationen und Teamzusammenarbeit, begleitet von zahlreichen praktischen Übungen rund um das Pitchen von eigenen Ideen, durften sich die Studierenden ab Mitte der Blockwoche selbst als Innovator*innen versuchen. Am Mittwoch erhielten sie von der Münchner Innovationsagentur HYVE die Aufgabe, eine Innovation im Bereich der Kühlschränke zu kreieren – der Kreativität wurden dabei keine Grenzen gesetzt. Das besondere dabei: Bei dieser Aufgabe handelte es sich um eine Aufgabenstellung, die HYVE für einen Ideenwettbewerb öffentlich ausgeschrieben hatte und an dem die Studierenden mit ihren Ideen für innovative Kühlschranke teilnehmen durften. Alle Masterstudierenden gaben sich HYVE`s Kühlschrank-Challenge mit viel Begeisterung, Kreativität und Liebe zum Detail hin und bewiesen, dass in jeder und jedem von ihnen eine Menge Innovationskraft steckt. Am letzten Tag der Blockwoche wurden die Produktinnovationen der Studierenden in aufwändigen Pitches innerhalb des Kurses präsentiert und zelebriert. Und das sind die Studierende-Ideen für innovative Kühlschranklösungen:

 

„Daddy Cool & Cook“ - More than just a fridge

 

Abgelaufene Produkte, Ratlosigkeit was aus dem Kühlschrankinhalt gekocht werden kann, endloses Geld ausgeben für Take-Away-Essen und Lustlosigkeit beim Kochen sind mit dem „Daddy Cool & Cook“ Schnee von gestern. Denn der „Daddy Cool & Cook“ ist nicht nur ein gewöhnlicher Kühlschrank, sondern einer der noch viel mehr kann. Mit Roboterarmen und einem integrierten Thermomix werden schnelle und gesunde Gerichte zubereitet, die vorher über die dazugehörige App vom User ausgewählt werden. Dabei werden nicht nur Zeit und Geld gespart, sondern auch noch weniger Lebensmittel weggeschmissen und das alles in nur einem Kühlschrank – „Daddy Cool & Cook“!

Bild1

 

„Freezestyler“

Die Innovation „Freezestyler“ ist eine Erweiterung des Kühlschranks in Form eines zusätzlichen Gefrierfaches, das sich jedoch aus dem Kühlschrank herausnehmen und zu einem selbstkühlenden Rucksack umformen lässt. So wird beim Einkauf von Tiefkühlware die Kühlkette auf dem Heimweg vom Supermarkt aufrechterhalten und man spart sich Zeit, da man den Rucksack einfach wieder in den Kühlschrank schieben kann, ohne die Einkäufe auspacken zu müssen. Der Rucksack wird an einer Dockingstation im Kühlschrank oder über die integrierten Solarpanels aufgeladen.

 

Bild2

 

„Tridge“

Tridge, der wandlungsfähige Kühlschrank, spart Zeit, Energie und verlängert die Produktlebensdauer von Lebensmitteln. Mehrere Kameras im Inneren des Kühlschranks ermöglichen einen Einblick in das Gerät zu jeder Zeit und an jedem Ort. Jedes Kühlfach kan nach persönlicher Präferenz verkleinert bzw. vergrößert sowie individuell je nach Art der Produkte verschieden temperiert oder ausgeschaltet werden. Außerdem gibt es vernetzte Apps mit Lebensmittel-Lieferdiensten und Rezept-Vorschlägen. Ein zusätzliches Highlight sind die transparenten Aufbewahrungsboxen als Add-on, um unangenehme Gerüche zu vermeiden.

 

Bild3

 

„Fricer“

Der Fricer (Kombination aus Fridge und Dicer) ist ein intelligenter Kühlschrank, der Zutaten automatisch schneiden kann und je nach Inhalt des Kühlschranks und Vorlieben des Kunden Rezepte vorschlägt. Somit kann er dabei helfen, Zeit einzusparen und Lebensmittelverschwendung zu vermeiden.

 -

Bild4

 

„COOLarity“ – Underpin your personality

Der Produktname ist ein Mix der Worte „Cool“ und „Clarity“ und verrät was der neuartige Kühlschrank alles kann. COOLarity löst das Problem überfüllter, unübersichtlicher und unhygienischer WG-Kühlschränke, in denen Lebensmittel häufig vergessen, übersehen oder von den Mitbewohner*innen (versehentlich) gegessen werden. Und wie löst COOLarity diese Probleme? Er ist ein stapelbarer, runder Kühlschrank mit integriertem Scanner für mehr Übersicht und weniger Lebensmittelabfälle in Wohngemeinschaften. Dieser Kühlschrank besteht aus mehreren Kühleinheiten. Unabhängig davon, wie viele Personen in der WG leben, jede*r von ihnen hat eine eigene Einheit. So können einfach und flexibel mehrere Geräte übereinandergestapelt werden. Außerdem kann jede Person mit dem COOLarity ihre Persönlichkeit ausleben, indem sie ihr Produkt in Farbe und Design individuell gestaltet.

 

Bild1

 

Autorin: HRM-Master, Modul M5.11 "Innovation and Knowledge Management"